LdL-Blogparade

4. Welche Voraussetzungen gelten für den Unterricht? Rahmen, Strukturen, Konsequenzen

Die höchste Priorität gilt dem Rahmen. Ohne diesen kann LdL nicht funktionieren.

Die SuS brauchen einen adäquaten Rahmen in dem sie sich sicher fühlen und sich trauen im Lernprozess auch Fehler zu machen. In der bisherigen Betrachtung und der Reflektion über Schule stand und steht im Vordergrund die Leistung und das Punkte sammeln. Schauen wir uns unsere kognitiven Strukturen an, ist Lernen ein Prozess, der nicht auf Knopfdruck passiert, sondern auf Erkenntnissen, Erfahrungen und Entwicklungen beruht. Ich muss also auch einen gedanklichen Irrweg betreten dürfen ohne dafür bewertet zu werden. Ohne die Angst haben zu müssen, dass sich dieses negativ auf mein Profil und meine Noten auswirkt. Das A und O bei LdL ist es also als Lehrer oder Lehrerin einen Rahmen zu schaffen, der Sicherheit und Freiheit zugleich bietet. Um dieses zu erreichen braucht man im Klassenraum eine regelrecht disziplinierte und konzentrierte Atmosphäre die mit Bedingungen und Konsequenzen verknüpft ist. Das bietet Sicherheit und den Raum für Entwicklungen.

About these ads

One thought on “LdL-Blogparade

  1. Ich möchte dabei die Fehlerfreundlichkeit hervorheben.
    Wenn das LdL-Konzept nicht für Lehrer wie Schüler fehlerfreundlich ist, ist es ein weiterer Beitrag zur Verunsicherung von Schülern und Lehrern und ein Knüppel in der Hand der Schulverwaltung:
    “Man kann Schülern Kriterien Stoffauswahl und Unterrichtsmethoden zusätzlich beibringen, man macht das nach der Methode Martin, auch genannt LdL.”
    Ob es fehlerfreundlich ist, kann man nur an Beispielen prüfen, wo es herausgefordert wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s