Google-Handy G1

Seit fast einer Woche besitze ich das G1. Da mich nun einige darauf angesprochen haben, hier ein kleines Resumée zum Gesamteindruck, Bedienerfreundlichkeit, Dau-Qualität und zum Handling. Die technischen Details bleiben hier weitgehend außen vor. Die könnt ihr ja überall nachlesen. ;)

Was ist das G1?

Das G1 ist ein Smartphone (Mischung aus Mobiltelefon und PDA) und vor allem das erste Google-Handy! Immer online und immer up to date. Aber nun zu den Details:

1. Inbetriebnahme

Die ersten Schritte waren superleicht. Anmachen und lossurfen. Wunderbar, aber bis das Ding wirklich personalisiert ist dauert es schon eine ganze Weile. Vor allem weil es kein ausführliches Betriebshandbuch gibt. Mitgeliefert werden lediglich eine Kurzbedieungsübersicht und eine CD mit einem Pdf-Dokument, welches sich wirklich nicht Handbuch schimpfen darf. (Beide beschreiben nur die Dinge, die eh intuitiv Bedienbar sind…)

Der Zeitaufwand bis das Google-Handy eingerichtet ist ist also ziemlich hoch. Natürlich liegt das vor allem daran, dass ich auch alle Funktionen ausschöpfend nutzen möchte. Ich kauf mir ja nicht einen Porsche um ihn dann in der Garage stehen zu lassen.

2. Bedienung

Die meisten Features werden intuitiv bedient. 3 Startseiten mit leichtem Zugriff sind empfunden purer Luxus. Das G1 kommt so gut wie nackt ins Haus. Anwendungen werden im Google-Market heruntergeladen (bisher gratis). Das dauert schon eine Weile bis man sich durch alle Bereiche durchgesucht hat.

Email / Kontakte werden dank MyPhoneExplorer einfach in Sekundenschnelle übertragen. Kein lästiges Daten suchen, verschieben und Telefonnummern verlieren.

Das Betriebssystem Android funktioniert rund. Auch wenn der Bereich “Systemsteuerung” wirklich Stiefmütterlich umgesetzt ist. Zum Glück braucht man diesen nur einmal am Anfang, sonst würde ich das als erstes Manko definieren.

Der Standardbrowser von Android ist etwas rudimentär. Dafür kann man sich aber schnell Ersatz im “Market” holen (z.B. Steel). Die Linklisten vom Homeoffice sind ebenfalls importierbar.

3. Handling

Das G1 liegt super in der Hand. Die Qwertz-Tastatur ist ausgereift und jede Taste prima zu bedienen. Der Touchscreen wurde aber anscheinend nicht für Frauen mit langen Fingernägeln entwickelt. Die Verrenkungen die ich teilweise vollführe um eine Shorten-Url anzuklicken sind Rekord verdächtig. Da hilft dann nur noch der Trackball. Der wiederum ist präzise und sowohl für das Scrollen, als auch für das Anklicken wunderbar.

4. Leistungen

Ganz vorne weg: der Akku ist ein Witz. Jeden Abend laden ist normal und das bei humaner Nutzung… da haben die Macher wirklich Handlungsbedarf. Es schmälert nämlich das Vergnügen, wenn man dann doch nicht frei auf das Gerät zugreifen kann. Die Internetgeschwindigkeit ist hingegen gut. Google, YouTube inkl. Über die Kopfhörer erhält man auch volle Klangqualität der eigenen Playlists bei YouTube, LastFM etc. Der Speicher ist auf 8 GB erweiterbar, mitgeliefert werden 2 GB. Für mich ist die Speicherkartenlösung prima, so kann ich verschiedene Karten, mit unterschiedlichen Inhalten schnell und problemlos wechseln.

5. Twitter

Natürlich gibt es auch eine Anwendung für Twitter: Twitdroid. Und der kleine kann es wirklich mit den großen Apps aufnehmen. In drei Spalten, werden sowohl der Main-, der Reply- und der DirectMessage-Channel angezeigt (ähnlich wie bei Tweetdeck). Da das G1 permanent mit dem Internet verbunden ist, zeigt er auf der Startseite ein Mini-Symbol für neu empfangene Tweets. One-Klick und man ist wieder voll informiert.

6. Features

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier … und so bin ich glücklich darüber, dass ich alle möglichen Web 2.0 Tools auch in meinem G1 integrieren kann. RSS, Widgets, E-Mail, usw. usf. Die Kamera ist eigentlich nicht nennenswert. Für Schnappschüsse reicht sie aber allemal aus. Ach ja, natürlich kann man mit dem Gerät auch telefonieren… ;)

7. Fazit

Bis auf den Akku ein wirklich geniales, überaus flexibles Gerät! Ich bin sehr zufrieden und habe irgendwie das Gefühl, dauerhaft mein LapTop dabei zu haben. Grandios!

About these ads

3 thoughts on “Google-Handy G1

  1. danke für den ausführlichen bericht, geht der trend jetzt zum zweithandy? das batterieproblem kenn ich eins zu eins vom iphone. wenn man bluetooth am ohr hat und 3G laufen lässt, ist am späten nachmittag (ok, zwischendrin ein wenig musik gehört und zwei clips angeschaut) tanken angesagt.

  2. Ist das Ding wirklich permanent mit dem Internet verbunden? Das frisst unglaublich Energie. Vielleicht ist das nicht notwendig? Kann man sich nicht “abkoppeln”?

    Ansonsten: Viel Spaß beim mobilen Twittern! :-)

  3. Ich moechte ihnen ein geschaeftliches Angebot bezueglich ihrer Webseite machen, schreiben Sie mir bitte eine Email, falls Sie interessiert sind.

    Hello there, I veryrecently located your site and would like to speak to you about a possible business venture that would be of great benefit to you. Please email me
    at the given email address.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s