„… können wir die Welt erhellen.“

Manchmal sind es ganz einfache Worte die so viel Wahrheit in sich tragen. Durch einen Kommentar den ich bei Christian Spannagel hinterlassen habe, bin ich motiviert hier noch einmal zu vertiefen.Wer möchte kann sich während des Lesens das YouTube-Video anhören.

„Dazu eine entsprechende Textzeile von der “Letzten Instanz”: “Wir sind allein, über Millionen Sterne, wenn wir zusammen scheinen, können wir die Welt erhellen.”

Für manch einen mag der Text etwas banal erscheinen, doch die Tragweite dieser Worte beschreiben genau das, was ich mir selbst vorgenommen habe.

Zielformulierung: „Die Welt besser zu hinterlassen, als ich sie vorgefunden habe.“

Dabei beschränke ich meinen Wirkungskreis auf den Raum, den ich „bewirten“ kann. Dieser Raum erweitert sich durch mein Studium spiralförmig. Wenn es Anfangs die Kinder, Freund und Familie waren (Hausfrau und Mutter, die ersten drei Jahre), erlebe ich jetzt einen weiteren Raum an der PH. (Mutter, Studentin, Praktikantin, Freundin, Familie). Dieser Dunstkreis entwickelt sich aktuell noch ein wenig weiter (Vernetzung durch Web 2.0) und wenn ich meine Staatsexamen habe, dann auch auf Schüler, Lehrer, Schulen, Bildung usw.

Die „Verbrüderung“ von Menschen mit den gleichen Zielen bewirkt jeweils wieder eine Vergrößerung des Dunstkreises, da jeder von sich aus ja einen mitbringt.

Fazit: Alleine kann ich versuchen dafür zu sorgen, dass es meinem Umkreis gut geht. Wenn aber viele sich zusammentun, können wir die Welt erhellen.

5 thoughts on “„… können wir die Welt erhellen.“

  1. @ cspannagel

    *schmunzelt* und da schließt sich der Kreis wieder. Ich denke an „die Welt schöner machen“ und Sie verknüpfen das mit LdL. Na, wenn das mal nicht ein zentrales Statement ist! Danke für den Link!

  2. Ich fange mit Kleinigekeiten an… Ich wünsche jedem Busfahrer einen schönen Tag und mein vier Jahre alter Sohn übernimmt das bereits.
    Mit dieser Einstellung versuche ich allen Menschen gegenüber zu treten.
    Fazit: Ich bin deiner Meinung!

  3. Naturwissenschaftlich trocken könnte man freilich darauf hinweisen, dass selbst einige Billio0nen Sterne die Welt noch nicht hell machen, aber die Sonne es für gewisse kleine Bereiche innerhalb ihres Planetensystems schafft.
    Aber im Ernst: Deine Haltung überzeugt mich, und ich wünsche dir, dass du vielen begegnest, die ähnlich denken.
    Aber auch Skeptiker können sehr hilfreich bei Problemerkennung und Problemlösung sein.

  4. @ apanat
    Deine naturwissenschaftlichen Einwände sind richtig. Wenn ich jetzt das Bild mal für mich darstelle, wird es etwas romantischer. Stell dir vor, es ist eine laue Sommernacht, du liegst am Elbstrand (Hamburg) und hörst dem Rauschen des Wassers zu.. der Blick in den Himmel … Sternenklar. Die Sterne selbst haben keinen Lichtschalter, aber sie erhellen dich von Innen heraus. Das ist Kraft, das ist Leben. Die naturwissenschaftliche Darstellung ist fundiert und da könnte man darüber sinnieren, welche Rolle die Sonne in diesem Kontext hat. Aber für das Wohlbefinden, für die Kraft, für das Leben, für die Ausstrahlung hilft die romantische Sichtweise ist die romantische Betrachtung ein Kraftpool.

    Aber auch Skeptiker können sehr hilfreich bei Problemerkennung und Problemlösung sein

    Und auch da Stimme ich dir voll zu! Die Stärke rührt aus der Versammlung Vieler die eben nicht im gleichschrittigen Gänsemarsch dem Takt folgen. Zu Unterscheiden wären da evtl. die Skeptiker die sich Gedanken um die Sache machen und Jene, die sich nur selbst in den Vordergrund schieben…
    Vielen Dank für deine Wünsche! Ich finde es schön, dass du diesen Artikel kommentiert hast und freue mich auf weitere Beiträge von dir!🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s