Mein Schutzengel macht Überstunden!

Zugegeben, ich habe ein breites Kreuz.

Zugegeben, es gibt immer einen Weg.

Zugegeben, manchmal ist der nicht sichtbar.

Und zugegeben, manchmal muss der Schutzengel Überstunden machen.

So auch Heute:

Die Kinder haben Windpocken (Quarantäne), ich Praktikum und hier läuft die Orga auf Hochbetrieb. Man kann sich vielleicht ein wenig vorstellen, welche Massen an Informationen teilweise durch das Gehirn rasen. Gefühlt ist der Kopf voll und die Ressourcen knapp am Ende ihrer Kapazitäten. Denkste, es geht immernoch mehr…

Heute sollte der große Tag sein, seit Wochen arbeiten die Kinder darauf hin, Inliner zu haben. Abgesprochen, Geld beiseite geschafft und ….

Tür zu! Schlüssel drin.

Eigentlich hätte es ein schöner Tag werden können. Wir wollten die Inliner besorgen, raus in die Pampa, damit nicht noch mehr zur Windpocken-Bande übersiedeln. Und dann das…

Schlüsseldienst: 109 Euro

Inliner verschoben.

Großes Trauerspiel!

Nun, wie sagte mein persönlicher Schutzengel gerade zu mir: es ist alles nicht so schlimm, wie es aussieht. Sie brachte den Kindern einen Brief, mit dem sie sich morgen die rollenden Wunschobjekte holen können, füllte den Kühlschrank auf und brachte die erste Frühlingsblume ins Haus. Ich selbst befinde mich gerade zwischen lachen und weinen.

Ein Freund von mir sagte mal zu mir: mach die Augen auf, wir sind doch alle für dich da. Und fürwahr, kaum einer schaut weg.

Nur für die, die mich nicht so gut oder gar nicht kennen…

ich kämpfe seit Monaten gegen sämtliche Widrigkeiten, die einem das Leben so spielen kann. Bin pure Optimistin in allem was ich tue und was geschieht:

Heinz Rudolph Kunze: „… und wenn das Eis nicht mehr trägt, dann schwimmen wir einfach weiter.“

nur ganz manchmal und das wirklich selten, verlässt mich der Mut. Heute war so ein Tag – und er endete so überraschend.

Und deshalb ist es mir heute besonders wichtig, mal all jenen zu danken, die die letzten Wochen für mich da waren, mich unterstützt, gefördert und gefordert haben. (Egal ob privat, geschäftlich oder einfach nur so.)

Bodo und Familie, Ute, Mami, Florian, Melli, Christian, Ellen, Thorsten, Lutz, Alexander und vielen, vielen anderen.

DANKE!

… und nun: auf in die nächste Runde.

3 thoughts on “Mein Schutzengel macht Überstunden!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s